banner

Degeneration, Ethik- und Demokratieverlust...

Alles

Deswegen haben wir keine mehr. Lassen Sie uns dies ändern...

banner
line

Faule Kompromisse...

Bereits seit 2005 ist auf dieser Seite der folgende Absatz zu lesen - Szenarien, wie sie uns auch heutzutage noch sehr bekannt vorkommen. Lesen Sie also ruhig weiter - der Inhalt hat nichts von seiner Aktualität verloren; auf aktuelle Entwicklungen bezogene Anmerkungen zum Thema folgen danach...(*)

Faule Kompromisse hat es schon immer gegeben, aber noch niemals in dem Umfange wie heute, versteckt hinter komplexen und grossenteils bewusst intransparent gehaltenen Verfahrens- und Organisationsstrukturen. Beispiele derselben durchziehen viele gesellschaftliche Bereiche, wobei leider auch Justiz und Verwaltung nach der kaum widerlegbaren Auffassung vieler Mitbürger nicht auszunehmen sind. Politik und Wirtschaft haben diese Gestaltungsform gar zu ihrem Vorzugsinstrumentarium erklärt. Faule Kompromisse "zeichnen" sich häufig dadurch aus, dass zwei Seiten verschleiert zu Lasten einer dritten Seite agieren bzw. eine Parteiseite auf Grund ihrer Gestaltungsmacht Argumente ohne nachvollziehbaren Abwägungsakt für besonders maßgeblich und entscheidend erklärt. Viele Menschen verstehen nicht, warum die Holzmann AG, die Kirchgruppe sowie andere (ehemalige) Großkonzerne vor ihren Pleiten mit staatlichen Sicherheiten (auf Steuergeldrisikobasis) künstlich am wirtschaftlichen Leben erhalten wurden; noch weniger verstehen sie die staatlichen Interventionen nach erreichter Insolvenz ("Konkursantrag"), welche - ein Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz begründend - für viele mittelständische Unternehmen verschlossen bleiben. Das alles erschlagende Argument soll der Erhalt der Arbeitsplätze sein! Dies ist rational dann nicht nachvollziehbar, wenn sich in den staatlich sanierten Unternehmen erwiesen unfähige Manager mit dem nachgeschobenen Kapital die Taschen füllen dürfen und das Sanierungskapital der Schaffung "unbelasteter Arbeitsplätze" entzogen wird, es sei denn man denkt wiederum an die Vorteile, die sich die Sanierungspolitiker von ihrer "Arbeitsplatzerhaltungsmaßnahme" versprechen.(*)

[Home] [Absichten-Ziele] [Allg.Übersicht] [Demokratie...] [Ethik] [Geldwirtschaft] [Gesellschaft] [Justiz] [Medien] [Politik] [-Angriffskrieg] [-Arbeitslose] [-Atomkatastr.] [-Bankrotterkl.] [-BT-Wahl 2009] [-Bundesp.-Wahl] [-Cebit] [-Dioxin] [-EDV-Politik] [-Ehrensold] [-EU-Talfahrt] [-EU-Verfassung] [-EURO] [-Faule Kompr.] [-Freiheitskampf] [-Grundgesetz] [-Hartz IV] [-Haushaltsabgabe] [-Integrität] [-IT-Ministerium] [-Kartellbehörden] [-Kernursachenlehre] [-Korruption] [-Leiharbeit] [-Lobbyismus] [-Lügen ?] [-Lybienkrieg] [-Macht vor Recht] [-Machtkontrolle] [-Manipulation] [-Medienhoheit] [-Meinungen] [-Minister geht...] [-Mobilfunk] [-Mr.Snowden] [-NPD-Verbot] [-Partei/Volkswille] [-Pflegeversich.] [-Politikwechsel] [-Prioritäten] [-Profitmotiviert] [-Quantanamo] [-Rechnungshöfe] [-Rechtschreibref.] [-Rundfunkgeb.] [-Sozialstaat] [-Staatsschulden] [-Staatstrojaner] [-Steuerrecht] [-Steuer-CD's] [-Taliban] [-Tierschutz] [-Tötung von O.B.L.] [-Umweltkatastr.] [-Unrechtsbew.] [-Verdienverd.] [-Verkehrsinfarkt] [-Volksbegehren] [-Vorstandspolit.] [-Wachstum] [-Wahlen] [-Wahrheit] [-Wikileaks] [-Zypern/EU] [Themenausbl.] [Zukunftsvision] [Kontakt] [Impressum]